Biographie - Andrea Wehner
(auszugsweise aus dem Buch "Profile aus dem Lauertal" von Ulrich Schendera entnommen)

Als Auguste, im Duett mit Babet, hat sie nicht nur die unterfränkische Kabarettszene erobert, sondern tourt auch erfolgreich mit ihren Soloprogrammen quer durch Deutschland.
Als Spitzensportlerin des TSV Maßbach hat sie einst gleich in zwei Disziplinen für Furore gesorgt und ihre täglichen Brötchen verdiente sie von 1993 bis 2004 als selbstständige Kauffrau in der Bauspar- und Finanzierungsbranche. Seither steht die Künstlerin hauptberuflich als Kabarettistin und als vielseitige Musikerin ihren Mann.

Blickt das original Maßbacher Urgewächs Andrea Wehner zurück, stehen ihre sportlichen Erfolge im Vordergrund. 1985 wurde sie z. B. als Mitglied der Sportkeglerinnen Nationalmannschaft Vierte der Weltmeisterschaft und parallel dazu verlief ihre Karriere als Schwimmerin der Spitzenklasse. Hier erreichte sie über 200 Meter Delphin mit dem 10. Platz bei den Europameisterschaften 1995 ihre beste internationale Platzierung. Zwei Jahre zuvor quittierte sie ihren Job als angestellte Bürokaufftrau, bzw. Außendienstmitarbeiterin und stellte sich beruflich auf die eigenen Beine. Auch ihr Einsatz für das kulturelle Leben ihres Heimatortes muß erwähnt werden. Die Wähler haben dies bei der Kommunalwahl 2002 honriert, indem sie Andrea Wehner zur Marktgemeinderätin wählten.

Ihr "drittes Leben" begann ein Jahr früher, als sie zusammen mit ihrer Partnerin Gisela Klöffel, (Babet) erstmals als Auguste auftrat. Die in unverfälscht fränkischer Mundart vorgetragenen Sketche und Dialoge der ältlichen Tratschtanten sind dem "normalen Volk" vom Mund abgeschaut und haben gerade deshalb das Publikum von Beginn an überzeugt. Auch in Thüringen oder Hessen sind sie stets ausverkauft gewesen und haben regelmäßig Stürme der Heiterkeit ausgelöst.

Augustes ergänzendes Soloprogramm "...der klenne Unterschied" steht unter dem Motto: "e Fraa ä ganzer Faschingszug". Die Beschreibung trifft ins Schwarze, wir haben ihr nichts hinzuzufügen. 2011 startete sie, parallel zum Hauptprogramm, ihr Golfkabarett "Auguste spielt Golf". Hiermit dürfte Andrea Wehner die einzige Künstlerin im deutschsprachigem Raum sein, die ein abendfüllendes Golfkabarett anbietet. Alle Texte und Arrangements stammen aus ihrer Feder, alle Gesangs- und Musikeinlagen sind Eigenkompositionen und auch die Organisation der Events macht sie selbst.

Es ist demnach keine große Überrraschung, daß bereits 2005 ihre Musik-CD "Wohin die Reise geht" erschienen ist. Ein gefühlvolles Musikwerk mit anspruchsvollen Texten, welches sich mit der Trauerverarbeitung beschäftigt. Mit ihrer Single "G`sundheit, än Sack voll Geld" wird sie ihrem Ruf als Kabarettistin gerecht. Nun geht die vielseitig begabte Künstlerin auch in der Musikbranche ihren eigenen Weg.
Im Dezember 2008 kam eine weitere CD "Für Dich - denn ich bin Dein Freund" auf den Markt. Mittlerweile erhielt ihr Titel "Sunny Day" eine goldene CD bei den DDO-Internet-Chartbreaker sowie einen VDM-AWARD! Mit "Halt mich nochmals fest" bekam sie 2013 einen weiteren VDM-AWARD überreicht. Beide Musik-CD`s belegten bei der VDM-Hitparade erste Plätze.

Sport treib sie nur noch auf rein privater Ebene. Er hält fit für die Bühne, wo manchmal auch "akrobatische Einlagen" zum Programm gehören. Sie lebt nach der Vorgabe, "dass man(n) das Rad nicht immer neu erfinden muss, es reicht, wenn`s ab und an neu aufgepumpt wird.
...und, in jedem Negativen liegt was Positives, mann muss nur lange genug danach suchen!